Über mich

Ich bin erschaffen worden, um den Atem Gottes durch die Schleier zu tragen und heilend zu wirken. Seit Lemurien hier um die unendliche und unermessliche Liebe wieder bewusst zu machen. Und vor allem auch ein Mensch, wie du und ich, der mit genauso vielen Herausforderungen des Lebens, wie jeder andere Mensch auch, zu tun hat. Welche meiner Ansicht nach auch nie aufhören werden, auch wenn sie ihre Dramatik, wie wir sie in der Dualität bisher erfuhren, immer mehr verlieren werden. Weil keine Herausforderungen mehr… sonst einen Entwicklungsstillstand bedeuten würden. Wenn es zugleich auch für immer mehr von uns darum geht, immer tiefer in die neue Zeit und Welt einzutauchen; die Lichtspuren dorthin für alle immer weiter zu prägen und zu öffnen; und Schritt für Schritt Meisterschaft über die äußeren Erfahrungen zu erlangen. = Indem wir allem Anstehenden in immer größerer Gelassenheit und der tiefen Gewissheit, dass sich allzeit alles zum Besten wandeln wird, entgegen treten. Gab und gibt es gleichzeitig der tiefen Sehnsucht nach dem Erkennen der so großen Bedeutsamkeit der Menschlichkeit und ursprünglichen Einheit von “Eine/r für alle, alle für Eine/n” schon immer ebenso diese unendliche Sehnsucht in mir, wie ein vollkommen einsseiender Engel die ganze Zeit “Heilig, heilig, ist der Herr der Heerscharen” zu tönen und zu schwingen. (-:

War mein Leben bis hierher, auf jeden Fall innerlich und äußerlich immer super aufregend und Langeweile kenne ich überhaupt nicht. Und oft wünsch(t)e ich mir, dass der Tag doch bitte 48 statt 24 Stunden hätte. Was sicherlich auch zu einem großen Teil daran liegt, dass man sagen kann, dass ich extrovertiert und introvertiert zu gleichen Teilen bin. Ich liebe das Menschsein, mit viiilen Menschen zusammen und verbunden sein; das pure, reiche Leben genießen; das Arbeiten und Lichtwirken. Doch genauso sehr liebe ich auch den Rückzug, und die Innenkehr, und das spirituelle Forschen und Studieren oder einfach nur Sein, eremitisch sein. Was bisher immer noch ein ganz schöner Balanceakt für mich ist, weil es höchstwahrscheinlich ab und an ein bisschen schwierig von Außen zu verstehen ist, dass ich obwohl ich so offen und kraftvoll wirke und auch wirklich bin, auch zugleich nicht immer so strapazierbar und funktional bin wie es allgemein “normal” und üblich ist. Und wenn viel Leben im Außen auf einmal bei mir stattfindet, es doch auch immer eine längere Phase der Integration und Regeneration in mir braucht, was sich bisher auch beruflich, vor allem in meiner Social Media Präsenz widerspiegelte. Obgleich ich, wenn sich das weiterhin so gestalten oder wiederholen sollte, trotzdem für eure Anliegen und Anfragen immer parallel weiterhin sehr gerne bereit und tätig bin und war. Und mein tiefer Forscher- Entwicklungs- und auch Dienen- drang drückte sich ebenso so aus, dass ich bereits schon sehr vieles angeboten habe, was von euch sehr gemocht wurde. Ich es aber trotzdem öfter auch und teilweise recht schnell, bzw. Phasenweise, wieder niederlegte, weil ich mich zum einen als vielbegabt erlebe und mich unübertrieben alles interessiert, und zudem sehr häufig auch schon wieder tatsächlich den nächsten Ruf von oben verspürte. Ist es einfach schlichtweg im wahrsten Sinne rasant, was mit mir passiert/e. Und nun auch im, für mich, Allerschönsten gemündet – wahrhaft immer tiefer, bewusst mit Gottes Herz zu verschmelzen, und immer durchgängiger und konkreter in seiner Liebe und Kraft zu leben. Sowie seine Anliegen für uns, als Einzelwesen und Einheitsmenschenfamilie, in immer gößerer Gewissheit zu fühlen und zu hören. Und weil dies für mich das Schönste ist was ich je auf meinem reichen Pfad erleben durfte, möchte ich, neben dem was ihr von meinem Lichtwirken her von mir bereits kennt, nun ebenso auch hierbei unterstützen.: Dies ebenso tief, oder noch tiefer als bisher, in sich selbst wiederzufinden oder auszudehnen, was ich in meinem Herzen gefunden habe. Und in jedem Herzen ist. Für all jene die sich ebenso danach sehnen. Da es wahrhaft alles in allen Ebenen und Facetten mit einschließt und enthält.

Zum Beispiel durch den kostenfreien Telegramkanal “Vertiefung ins Christusbewusstsein und Einssein mit Gott”. LINK

Des Weiteren lebe ich von Geburt an in Berlin. Unterstütze Menschen spirituell bisher hauptsächlich fernenergetisch – geistheilerisch, lebensberatend und als Channelmedium tätig, offiziell seit über 10 Jahren. Begann meinen spirituellen Weg als Jugendliche. Wurde davor Bin mit damals gastronomischen Eltern, also etwas sehr übertrieben ausgedrückt, regelrecht in berliner Eckkneipen groß geworden. Obgleich meine Eltern mich auch vor allem wundervoll naturnah und kulturell reichhaltig und super sozial großzogen. Und ja, im Ostteil, weil es so viele spannend finden zu wissen. Und natürlich wirklich ebenso sehr prägsam ist, solch eine außergewöhnliche Wende mitzuerleben, zu dessen Zeit ich 9 Jahre alt war. Machte als Erstes eine Ausbildung zur Begleitung von geistig und körperlich eingeschränkten Menschen, arbeitete kurz und glücklich darin. Und wurde dann doch Masseurin, was mich langfristig zu der Erinnerung spirituell, zeremoniellen Einweihungsmassagen (Geburt, Jugend, Hochzeit etc.) in mir führte. Welche ich im heute nicht mehr anbiete, mir aber den Übergang in das Energetische und Heilerische offenbarten. Und zeichnete auch einst Seelenmandala. Beschäftigte mich zudem schon sehr jung mit Psychologie, Medizinrad, Satsang, Tantra (dem Echten, kein Polygamieklub), vielen Religionen, Hinduismus, Druidentum und nordischen Mythologie, wachen Menschen wie Osho; Thomas Hübl, Christian Meyer etc., und und und und. Und traf vor allem auch immer wieder außergewöhnliche Menschen mit ebensolchen Lebensgeschichten und Einflüssen auf mich, welche eindeutig kein Zufall gewesen sein können. Lebte mit kurz über 20 bereits ein halbes Jahr auf einem Berg und am Strand in Griechenland, mit der naiven, aber doch sehr starken Absicht dort und dadurch erwachen zu wollen. Was beim von dort wieder zurückkehren ab 2005 in eine Ausbildung zur Bioenergie Therapeutin und Meisterin der Bioenergietherapie und und und, durch die 36 hohen Räte, und die Kryonschule und Shimaa, führte. Fühlte mich zudem ebenso sehr rasant der weißen Priesterschaft zugehörig, bekam auch die Ursprungsnamenbedeutung Hohepriesterin direkt. Und leitete und begleitete dadurch auch bis heute durchgängig interne Gruppen in übergeordneten Lichtarbeitsaufträgen, durch die geistige Welt, für Berlin und Umland, den deutschsprachigen und weltweiten Raum. Früher größtenteils durch viele, viele Erdheilungen und Rituale und aktuell hauptsächlich einmal mehr als Medium der geistigen Welt.

Und so fügte es sich bis zu diesem Punkt hierher, erst jetzt die letzten Jahre dazu, auch in das “klassisch” Biblische – nach dem Neuen Bund – wahrscheinlich außergewöhnlich unbedarft,  einzutauchen, weil ich vollkommen atheistisch und Kirchenfrei großgezogen wurde. Und auch heute der Meinung bin, dass Gott überall ist und uns Menschen als Haus und Tempel will! Auf eine Art und Weise, welche mich vollkommen verblüffte, und in diesem Sinne doch weniger so wie es allgemein zumeist als klassisch verstanden wird!! Und zwar so, dass es nun, wie einen großen (bisherigen) Teil meines Weges durch eine Veränderung von allem in mir, was ich je erhofft hatte, abrundete! Und ich dadurch stark daran glaube, dass die richtige Übersetzung für das Wort Evangelium wirklich “Eine gute Botschaft, die zu gut ist um wahr sein zu können” bedeutet, wie es manche Menschen herausgefunden haben zu glauben. Obgleich jeder Weg selbstverständlich immer immer und immerdar auch noch weiter geht. Und niemand jemals wirklich mit irgendetwas endgültig fertig ist! Und meine Dankbarkeit und Demut ist unermesslich dafür, wie und dass dies so für mich geschehen konnte. Das sich dadurch nun so vieles für mich in einen goldenen vollkommenen Kreis schließt, der gleichzeitig weiterhin alles gewährleistet und sicherstellt, was ich mir zudem ersehne, dass dessen Entwicklung dorthin auf jeden Fall auch noch möglich ist. Denn mit Gott ist schlicht und einfach alles möglich, wenn man es schafft seinen eigenen Glauben in all diese göttlichen Möglichkeiten auszudehnen und zu verankern. Und so bin ich überglücklich, obgleich ich zutiefst davon überzeugt bin und bleibe das kein Weg, wie schön man ihn auch immer individuell empfinden mag, der Einzige ist!! Sondern ist es mir auch ausdrücklich wichtig, dass es nicht anders ein kann, als, dass alle spirituellen Wege und Religionen im Kern von der einen Quelle kommen und immerdar in dieser einen Quelle münden. Und sich hoffentlich immer weiter miteinander erkennen und verbinden. Und wenn man dort überall so tief wie möglich reinschaut und hinein fühlt (wie es an 24 h Tagen möglich ist), (-; erkennt man doch auf jeden Fall immer und immer wieder die gleichen göttlichen Urprinzipien und ähnliche Grundschlüssel um sein Herz für das Göttliche wahrhaft öffnen zu können. Und deswegen sage ich im wahrsten und tiefsten Sinne, aus meinem Herzen Halleluja für alles was nun noch vor mir… und wenn du magst auch gerne vor uns… gemeinsam und zusammen… liegt. ALLES IST EINS. In Wahrheit von Ihm, durch Ihn und für Ihn. Und wir eine Weltenfamilie. Welche nun in das… und sein… uralte/s, neue/s Paradies – Reich Gottes auf Erden – wieder einzieht.

Zudem habe ich die große Freude, dass mich energetisch seit 2017 mit am stärksten Sathya Sai Baba (bald bzw. nun Prema Sai) führt. Und habe ebenso seit dieser Zeit begonnen Gott – Allmutter – Allvater direkt in mir und meinem Herzen zu verstehen und konkret wahrzunehmen. Und bin gleichzeitig auch noch immer im tiefen Kontakt mit Jesus Christus, und vielen, vielen Lichtwesen und Engeln wie: Michael, Chamuel, Raphael, Mutter Maria, Lady Nada, Adonai Ashtar Sheran, Merlin, Thoth, Myriel, Angelika Lea, Saint Germain, Noah und Lumina, Babaji, …, …, … sowie den Akturianern, Sirianern, Venusianern… und den Elben und den Naturwesen und Drachen und Einhörnern… … …

Sowie hier auch noch eine Kopie von einem Text von einer klassischen Tarotkarte “Die Hohepriesterin” den ich persönlich sehr stimmig finde, wenn man versucht Worte der Beschreibung für sie zu finden.

“Links und Rechts von ihr stehen die Säulen der Humanität. Schwarz und Weiss symbolisieren die Polaritäten, die verschiedenen Strömungen zwischen denen die Hohepriesterin vermitteln muss. Sie vereint viele Weltanschauungen und Religionen. Auf Ihrem Haupt sitzt die Isis-Krone, ein Symbol der weiblichen Göttin. Um ihren Hals hängt ein christliches Kreuz und in ihrer Hand liegt die jüdische Tora. Zu den Füßen der Hohepriesterin steht der Halbmond des Islam. Eigentlich konkurrieren all diese Religionen, die Hohepriesterin ist demnach nicht die Priesterin irgendeiner Gottheit oder Gottes sondern eine Priesterin des Gleichgewichts zwischen den Polaritäten und Meinungen. Sie verkörpert gesellschaftliche Normen und Werte, die guten Weisheiten und Erkenntnisse der Menschheit ohne eine dogmatische Festlegung. In nahezu jeder Gesellschaft haben die Frauen die Aufgabe, zwischen den Familienmitgliedern zu vermitteln. Sie ist das Bindeglied zwischen den Personen einer Gemeinschaft– das Herz oder die gesellschaftliche Mitte. Zudem besitzt sie die Gabe viele Dinge gleichzeitig tun zu können. Es geht bei dieser Tarotkarte Die Hohepriesterin somit auch um die Organisation der verschiedenen Situationen und Eindrücke des Lebens. Es müssen täglich zahlreiche Entscheidungen getroffen werden, obwohl nicht alle Fakten offenliegen. Um dennoch die richtigen Entscheidungen treffen zu können ist eine starke Intuition erforderlich. Die Hohepriesterin hat die Aufgabe, zu vermitteln und insbesondere die Gefühle und Empfindungen der Personen in ihrer unmittelbaren Umgebung richtig einschätzen zu können. Um diese Aufgabe zu erfüllen muss sie natürlich auch ihre eigenen Gefühle und ihre Rolle in diesem Spiel sehr gut kennen.”

Sowie hier auch noch eine Kopie von einem Text von einer klassischen Tarotkarte “Die Hohepriesterin” den ich persönlich sehr stimmig finde, wenn man versucht Worte der Beschreibung für Sie zu finden.

“Links und Rechts von ihr stehen die Säulen der Humanität. Schwarz und Weiss symbolisieren die Polaritäten, die verschiedenen Strömungen zwischen denen die Hohepriesterin vermitteln muss. Sie vereint viele Weltanschauungen und Religionen. Auf Ihrem Haupt sitzt die Isis-Krone, ein Symbol der weiblichen Göttin. Um ihren Hals hängt ein christliches Kreuz und in ihrer Hand liegt die jüdische Tora. Zu den Füßen der Hohepriesterin steht der Halbmond des Islam. Eigentlich konkurrieren all diese Religionen, die Hohepriesterin ist demnach nicht die Priesterin irgendeiner Gottheit oder Gottes sondern eine Priesterin des Gleichgewichts zwischen den Polaritäten und Meinungen. Sie verkörpert gesellschaftliche Normen und Werte, die guten Weisheiten und Erkenntnisse der Menschheit ohne eine dogmatische Festlegung. In nahezu jeder Gesellschaft haben die Frauen die Aufgabe, zwischen den Familienmitgliedern zu vermitteln. Sie ist das Bindeglied zwischen den Personen einer Gemeinschaft– das Herz oder die gesellschaftliche Mitte. Zudem besitzt sie die Gabe viele Dinge gleichzeitig tun zu können. Es geht bei dieser Tarotkarte Die Hohepriesterin somit auch um die Organisation der verschiedenen Situationen und Eindrücke des Lebens. Es müssen täglich zahlreiche Entscheidungen getroffen werden, obwohl nicht alle Fakten offenliegen. Um dennoch die richtigen Entscheidungen treffen zu können ist eine starke Intuition erforderlich. Die Hohepriesterin hat die Aufgabe, zu vermitteln und insbesondere die Gefühle und Empfindungen der Personen in ihrer unmittelbaren Umgebung richtig einschätzen zu können. Um diese Aufgabe zu erfüllen muss sie natürlich auch ihre eigenen Gefühle und ihre Rolle in diesem Spiel sehr gut kennen.”

Gratis Fernenergieübertragungstage

Möchtest Du kostenfrei, gelegentlich an einem 24 h Fernübertragungstag mit der Energie eines Lichtwesens wie zum Beispiel Mutter Maria, Engel Chamuel, Saint Germain teilnehmen? Und zudem von meinen neuesten Inspirationen per Blogartikel, Channelings, Podcastfolgen, Videos und aktuellen Angeboten erfahren? Dann lasse Dich gern darüber informieren!

Du kannst deine Eintragung jederzeit wiederrufen. Dazu findest du am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. *Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Homepage einverstanden. Genaue Informationen zur Art der Daten und Speicherdauer erfährst du in der Datenschutzerklärung.: LINK

Ich bestätige mit dem Klick auf den "Ja gern! Ich bin einverstanden." - Button, dass ich Informations-E-Mails von Katharina Sieglinde Soreia Helmich erhalten möchte!