Weißes Priesterschaftswirken

Shakti und Ihre Geschenke für Berlin und die Welt 05.-07.02.2021

UPDATE: Es wurden Möglichkeiten gefunden, die im Einklang mit der aktuellen Zeit sind, um wie geplant an dem genannten Wochenende wirken zu können. Wozu alle die sich angemeldet hatten bereits Zwischeninformationsmails erhalten haben. Sehr gern kannst auch du der/die dies gerade liest dich ebenfalls diese drei Tage über die Ferne ganz nach deiner Intuition zusätzlich mit uns verbinden. Um das die multidimensionalen Ringe von Teeas (Lichtkristall für Gruppe) zu einem schönsten Leuchten für Shakti und ihre Anliegen schwingen. Die hierzu noch einmal nachberichtenden Worte von uns findet ihr dann anschließend hier unten auf dieser Seite in der Kommentarfunktion unter dem Newsletterfenster oder unter der Bildergalerie. Und auch ihr könnt darüber wahlweise mit uns kommunizieren. Wofür rein technisch kein E-Mail-Adress und/oder Komplettnamen- Eintrag notwendig ist. Und auch kein weiterführendes Marketinginteresse an euren Daten besteht. AN’ANASHA (Lichtkristall für Dankbarkeit)

Geliebte Weiße Priesterin, geliebter Weißer Priester der neuen Zeit, OMAR TA SATT! heart

Wir möchten Dich grüßen aus Berlin und herzlich einladen zu einem Wirkungstreffen, unterstützend im Zeitgeschehen, ausdehnend für den Lichtbaldachin D-A-CH und diesmal insbesondere im Auftrag für die Rückkehr der tragenden weiblichen Energie.

SHI SHI TAA NOWE MAA – Ich gebe mich hin in den Fluss der Göttlichen Energien

Tage der Weißen Priesterschaft der Neuen Zeit. Von Freitag 05.02.2021 bis Sonntag 07.02.2021.
Um das Datum bat uns die geistige Welt und fügte die Botschaft hinzu, dass es Jedem warm sein wird.

SHIJA MAA ESTAVAA – Mein Licht zeigt sich überall.

Wie wir alle wissen, ist ein wesentlicher Teil im gesamten, globalen Aufstiegsprozess, dass die Shaktienergie zu uns allen, im Innen und Außen, zurückkehrt. Shakti bat uns diesen energetischen Prozess, im Kreis der Weißen Priesterschaft, in und aus Berlin heraus, zu unterstützen.

solavana 03_ananasha 28_monash 56_savier

Shakti sprach in der Vorbereitungszeit zu uns: „Ich bin wieder hier. Und möchte dich und all meine Kinder wieder vollumfänglich nähren. Alle Ernten werden wieder reich sein, alle Flüsse wieder harmonisch fließen, alle Wüsten wieder blühen. An Nichts in und an keiner innerlichen und materiellen Ebene, wird es dir jemals wieder mangeln. Lasse mich wieder ganz in dein Herz. Ich bin bei dir. Freue dich mein geliebtes Kind. Alle Ursprungssaat ist ein Teil von mir.“

Shakti’s Hauptankerpunkt ist für die geistige Welt in unserer Stadt die Wiedererweckung, Erneuerung und Auferstehung der alten, scheinbar vergessenen Berolina = Stadtallegorie. Aber nicht nur das, denn die Spurensuche führte uns auch zur Erinnerung dessen, dass die Berliner Börse vor 1945 eine der 3 wichtigsten Börsen war, nach London und neben New York. Auf dem Gebäude der Berliner Börse stand einst die nachweislich älteste Berolinastatue. War und ist das uralte Wissen, dass „das Paradies zu Füßen der Mutter liegt“, zu jener Zeit doch noch nicht zur Gänze vergessen?!

Auch das Ischtar-Tor, heute in einem Berliner Museum zu sehen, zeugt von einer älteren Zeit, als dieses Urwissen noch an mehreren Orten geehrt wurde. Wussten die Menschen einst die ursprünglichen Schätze von Shakti’s mystischen, energetischen, unendlichen Schoßes noch in größerer Tiefe zu verstehen und zu schätzen?! Gab es eventuell sogar noch mehr Tore solcher Art? Der geistigen Welt ist es ebenfalls wichtig, fernab der Verstandesebene dafür offen zu sein, dass das Ischtartor multidimensional, als ein tragender Teil der Gesamtheit des Gebietes und der Urgeschichte von Jerusalem zu verstehen ist.

Und auch die Siegesgöttin Victoria in der Quadriga auf dem Brandenburger Tor möchte ihre wahre Ursprünglichkeit als Friedensgöttin Eirene wieder entschleiern.

Doch schlussendlich geht es nicht darum, sich in der irdischen Geschichte und Geschichten und den vielen dual möglichen Deutungsmöglichkeiten zu verlieren. Sondern tiefer zu blicken und zu fühlen, wie die geistige Welt uns führt!

Vater Mutter Unser – Dein Wille geschehe. EL’ACHAI

Fühlst Du einen Ruf in Deiner Seele, bei diesem ehrenvollen Auftrag mitzuwirken?

03_ananasha 23_elexier

Herzlichste Grüße in SHI’ADRANA AMA’NAA und TAHI’TAA
Bettina Shakira, Heike Mara, Johannes Maranius, Katharina Soreia

 

Ablauf

Wir haben ein schönes und wunderbar passendes Hotel in Berlin gefunden, dass uns weit entgegenkommt und Flexibilität bietet wegen der geringen Planbarkeit des Geschehens – Dies bedeutet, dass eine KOSTENFREIE STORNIERUNG BIS DREI WOCHEN VOR SEMINAR-REISE-BEGINN möglich ist. So vereinfacht sich in der aktuellen Situation der Fluss der Vorbereitung.

Anfang Freitag 19:00 UhrEnde Sonntag 14:00 Uhr

Vorläufiges Tagesprogramm

Freitag 05.02.2021

19.00 – 22.00 Uhr Liebevolle, vertiefende Einleitung und Verbundenheitsstärkung mit Channeling im Auditorium des Hotels.

Samstag 06.02.2021

Global Stone Worldwide Peace Project – Steinkreis im Tiergarten
Brandenburger Tor, welches einst den Namen Friedenstor trug
Essenspause in freier und doch verbundener Vielfalt
Besuch einer Berolinastatue vor Ort
Gemeinsames 4 Gänge-Menü im Dunkelrestaurant
Eine kulinarische Reise in der Dunkelheit, liebevoll begleitet durch eine blinde Gästebetreuung.

Sonntag 07.02.2021

Ischtar Tor im Pergamonmuseum
Ehemalige Börse, heute DomAquarée
14:00 Uhr Seminarende

 

03_ananasha 03_ananasha 03_ananasha 03_ananasha 03_ananasha 03_ananasha03_ananasha

NEWSLETTER

Möchtest du alle zwei bis drei Monate gratis am Fernübertragungstag mit der Energie eines geistigen Wesens wie zum Beispiel Lady Nada, Saint Germain, Engel Chamuel, ... teilnehmen?! Und zudem von meinen neuesten Angeboten, sowie hilfreichen Inspirationen per Video, Blogartikel oder Channeling, erfahren?! Dann lasse dich gern darüber informieren!

Du kannst deine Eintragung jederzeit wiederrufen. Dazu findest du am Ende jeder Mail einen Abmeldelink. *Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Homepage einverstanden. Genaue Informationen zur Art der Daten und Speicherdauer erfährst du in der Datenschutzerklärung.: LINK
Ich bestätige mit dem Klick auf den "Ja gern! Ich bin einverstanden." - Button das ich  Informations-E-Mails von Katharina Sieglinde Soreia Helmich erhalten möchte!

Ein Gedanke zu „Weißes Priesterschaftswirken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.