Springe zum Inhalt

Vater unser der Neuen ZeitAm Anfang war das Wort. Und so haben auch unser aller Worte allewiglich eine/n große Kraft und Einfluss auf unser/e Fühlen/Grundstimmung und die Grundausrichtung unserer Gedanken, einen Einfluss auf die Manifestation unserer persönlichen und auch weltlichen Zukunft.

Natürlich hat auch das herkömmliche Vater unser eine starke energetische Wirkung und bewährte Schönheit doch mit den Neuem geht die Grundenergie etwas mehr in das jetzt als "nur" in das was die Zukunft bringen wird/möge hinein. Bringt den Aspekt tiefer mit ein das Du und alles was ist ein Teil des Göttlichen ist und Gott nicht nur jemand der einzig über uns steht und fast unerreichbar ist. Und führt Dein Sein und die gesamte Energie Deines Lichtkörpers, in noch größerer Leichtigkeit, in die sich stetig immer mehr verändernden und erhöhenden Grundenergien der Erde - des Neuen goldenen Zeitalters, hinein.

Es ist ein Bekenntnis und ein Fallen lassen in die Hingabe zugleich. Denn je mehr Du Deine göttliche Vollkommenheit anzuerkennen und zu fühlen weißt umso mehr kannst Du die tiefe Erfüllung des Lebens: in Geborgenheit, Gesundheit, Freude, Leichtigkeit, Frieden, Reichtum, Seelenerfüllung und Zufriedenheit erfahren und genießen, welche Gott wirklich ursprünglich für Dich meint/e. Sowie auch durch diese Anerkennung von IHM in Deinem Sein in Natürlichkeit einen immer positiveren Einfluss auf Deine Umwelt nehmen.

Das Vater unser der Neuen Zeit

Heilig, heilig, heilig ist der Herr der Heerscharen - die Dreieinheit des göttlichen Gedankenfeldes. Ich bekenne mich der Zugehörigkeit und gehe in die Absicht der bedingungslosen Liebe. Ich atme die Energie der Neuzeit in mich hinein. Ich trete aus dem kollektiven Bewusstsein heraus, um die Einheit und meine Verbindung zum göttlichen Gedankenfeld zu spüren. In der tiefen Erfüllung des Seins spreche ich zu dir, Herr der Herrlichkeit: Dein und mein Wille sind Eins.

Du versorgst mich mit allem, was ich brauche. Unermessliche Liebe strömt auf mich herab und erhellt die Erde. Erlösung findet statt. Ich bin frei.

Ich spreche die Worte: Die Erfüllung meiner Seele geschieht und erlöst mich von meinem Ego.

Aus meiner Mitte bekenne ich mich als "Ich bin Gott/göttlich" und spreche die Worte: Ich bin, der ich bin. Ich bin, der ich bin. Ich bin, der ich bin. Ich bin Gott/göttlich.

Das Vater unser der Neuen ZeitODER auch

Kodoish, Kodoish, Kodoish, Adonai‘Tsebayoth - die Dreieinheit des Göttlichen Gedankenfeldes.
Ich bekenne mich der Zugehörigkeit und gehe in die Absicht von ELEXIER. Ich atme die Energie der Neuzeit in mich hinein. Ich trete aus dem kollektiven Bewusstsein heraus, um die Einheit und meine Verbindung zum Göttlichen Gedankenfeld zu fühlen. In der tiefen Erfüllung des Seins spreche ich zu dir, Herr der Herrlichkeit: Amin nora de san.

Du versorgst mich mit allem was ich brauche. Unermessliche Liebe strömt auf mich herab und erhellt die Erde. Erlösung findet statt. Ich bin frei.

Ich spreche die Worte: Ela dona ara senja serus de nostre.

Aus meiner Mitte bekenne ich mich als So‘Ham und spreche die Worte:
Ehyeh Asher Ehyeh, Ehyeh Asher Ehyeh, Ehyeh Asher Ehyeh, So‘Ham.

(Durchgegeben durch Shimaa Sabine Sangitar Wenig)

 

Übersetzungen der Worte aus der Lichtsprache der Elohim

Kodoish, Kodoish, Kodoish, Adonai‘TsebayothHeilig = heilig, heilig ist der Herr der Heerscharen

ELEXIER = Lichtkristall für bedingungslose Liebe

Amin nora de san = Dein und mein Wille sind eins

Ela dona ara senja serus de nostre = Die Erfüllung meiner Seele geschieht und erlöst mich von meinem Ego

So‘Ham = Ich bin Gott

Ehyeh Asher Ehyeh = Ich bin, der Ich bin

 

Vielen Dank für’s lesen!😊 Mit lieben Grüßen und besten Wünschen.
Katharina Sieglinde Soreia

Für mich ist beten auch gleich zusetzen mit einem inbrünstigen Gefühl. Manchmal kennt man dieses aus sich Selbst entstehen, ganz spontan in einem ganz besonderen Moment wie z.B. an einem unbeschreiblich wunderschönen Ort in der Natur, wie einem Strand wenn die Sonne aufgeht oder an einem Wasserfall, das man sich plötzlich vom und im Leben Selbst so geborgen, getragen und inspiriert fühlt, einfach eine unendliche Dankbarkeit emporsteigt und man voller innerer Stille, wie von Selbst in ein Gefühl des tiefen Friedens kommt und spontan Allem und Jedem dankbar ist, der Zukunft, der Gegenwart und Vergangenheit und einfach nur fühlt und fühlt, und fühlt und diese gute Gefühle aus sich selbst heraus wie von allein in die eigene und die ganze Welt verströmt. Man ist ganz und gar im JETZT!

Blog- Artikel: Beten, was, warum und wieso?! Und eine Gebetsinspiration

Gleich einer Sonne im Herzen dehnt sich dieses Gefühl hinaus, von ganz, ganz tief Innen hinaus in die äußere Welt und genau dies setzt größere positive Spuren als man denkt. Denn genauso wie Du fühlst und denkst wird sich Dir Deine Welt immer spiegeln. Bist Du einmal schlecht drauf erscheint Dir auch häufig die Welt um Dich herum ein wenig grauer, ist der Verkäufer beim Bäcker kurz angebunden, rempelt Dich vielleicht auf der Straße Jemand an, klappen Deine momentanen Vorhaben irgendwie nur stockend, erscheint Dir das Wetter wahrscheinlich auch unangenehmer als es ist. Bist Du jedoch gerade in Euphorie lächelt Dich plötzlich Jemand auf der Straße den Du gar nicht kennst einfach nur so an, entsteht an der Kasse des Supermarktes ein kurzes, schönes Gespräch mit der Verkäuferin, lässt Dich das Auto an der Ampel vor, sprudelst Du vor Kraft und Ideen und könntest die ganze Welt umarmen. Ob bewusst oder unbewusst Deine Gefühle und Gedanken manifestieren sich in Deiner Welt und sind Deine Schöpferkraft. Daher können Dir Gebete in den Aufs und Abs des Lebens auf leichte, spielerische Art und Weise helfen Dein Leben in erhöhende Bahnen der Leichtigkeit, zielgerichteter Aufmerksamkeit und Kraft… Dich darin wundervoll unterstützen, Deinen Fokus immer stetiger in Deine eigene, goldene Mitte zu lenken. Dabei kann ein Gebet einfach ein intensiver Moment des inbrünstigen, positiven Fühlens sein, spontane innere oder laute Worte oder auch vorgegebene Worte die angenehm und stimmig für Dich schwingen. So kannst Du Deine Energien in positiven Momenten bewusst in Gebete und Wünsche bündeln oder auch in schwierigen Momenten in denen Du vielleicht rational nicht weiter weißt, Du Dir eine kleine Pause Dir gönnen, in Dein Gefühl und Herz gehen und Dich auf das fokussieren was Dich an Deine ewig Dir innewohnende Kraft erinnert und Dich in den Raum der Erinnerung bringt, das für Dich persönlich zu jeder Zeit, immer alles möglich ist. Deine Schöpferkraft achtsam und wiederholt zu Gelassenheit, inneren Frieden und Zuversicht konzentrieren und somit Dein Leben etwas bewusster zum Positiven lenken. Auch bei einem positiven Lied das Dein Herz tief berührt entsteht häufig dieses „beten“ ganz von Selbst. Beten bringt Dich immer ein wenig näher zu der energetischen, goldenen Tür, der immerdar für Dich bereit stehenden Lösungen.

Aber Du kannst Dich ruhig auch trauen die Kraft der Energie Deiner unangenehmen Gefühle für Gebete zu nutzen. Denn gerade auch in großer Traurigkeit und/oder Wut steckt eigentlich neutral, wertfrei gesehen eine unbändige pure Kraft, es ist pure Energie gefärbt in das Gefühl von z.B. Traurigkeit oder Wut. Und es ist mit Deiner Entscheidungskraft möglich diese radikal abrupt in wenigen Sekunden zu akzeptieren (was ist und das es ist wie es ist) und damit alles was Du eigentlich nicht möchtest loszulassen und diese Energie in Licht und Liebe und somit aus dieser Intensität des Augenblickes heraus in den Wunsch, in die Bitte dessen was Du eigentlich möchtest zu verwandeln!

Bete und wünsche, entscheide, fokussiere und bitte so oft wie Du nur kannst und es möchtest um alles was aus Deinem Herzen kommt, es gibt in Wirklichkeit keine Grenzen außer jene die man sich selbst (unbewusst) auferlegt hat. Und um so mehr und öfter und detailierter Du Dir etwas wünschst um so mehr kann dadurch davon sozusagen in Deine Materie "schwappen". Und auch ist nach meiner Erfahrung beten etwas was man auch bei wenig Zeit und viel Stress in Alltag mit am leichtesten immer mal wieder nebst und gleichzeitig des Ablaufes des Alltagsgeschehens mit in den Tag integrieren und einflechten kann.

Hier noch ein paar Wunscheinfälle die man manchmal nicht so sehr auf dem "Schirm" hat: Um mehr Zeit für sich selbst, seine Kinder, seine Freunde, Hobbys / Mehr Freunde oder überhaupt ein, zwei richtig gute Freunde, Menschen oder am besten eine Gruppe mit der man sich stimmig und bereichernd regelmäßig spirituell austauschen kann / Die Möglichkeit einer Haushaltshilfe oder Putzfee / Kompetente, hochmotivierte Mitarbeiter wenn man eine Firma hat / Ein super angenehm bereichernden Umfeld auf Arbeit wenn am als Angestellte/r arbeitet / Richtig tolle relativ neuzeitlich oder herzliche Betreuer für seine Kinder oder gegebenfalls Familienangehörigen / Das mit Beamten, Behörden, dem Internetanbieter, der Verischerung usw. immer alles ganz magisch gut fluscht und zum höchsten Wohle aller klappt... etc......

Tipp: Lasse dabei am besten das mentale selbst ausgedachte WIE immer außen vor, sondern überlasse DAS dabei immer dem an was auch immer Du glaubst um worin Du vertraust!

Ein Gebets- Inspiration für Dich:

„Meine geliebste Seele (wahlweise was stimmig für Dich ist:) liebe Lebenskraft/lieber Gott/ liebe Engel/ liebe Erde/ liebe Menschen in meinem Leben/ liebe Welt. Ich bin jetzt bereit alle Gedanken und Gefühle, Absichten und Energien die ich ausgesprochen, bewusst oder unbewusst gedacht und ausgesendet habe und mir und der Welt zu diesem Zeitpunkt nicht mehr dienlich sind ins Positive, in Zuversicht, Glück und Frieden zu wandeln. Ich richte mein Herz und meine Kraft nun, gleich einem Sonnenstrahl auf das Licht, die Liebe und das Leben meiner Herzenswünsche aus, Jegliches, all meine Wünsche verhinderndes denken wandel ich nun in das Gegenteil. Und öffne mich für das Empfangen in allen Facetten, all dessen was mir zum höchsten Wohle dient. Ich fühle tief in mein Herz und verbinde den Ursprung meiner Selbst mit dem Jetzt und fühle und erinnere mich an meine Vollkommenheit und daran, das ich richtig und gut bin, genau so wie ich bin. Ich vergebe mir Selbst alle Gedanken und Gefühle der Negativität und Strenge und tauche ein, in ein Lichtbad der Selbstvergebung und unermesslichen Liebe, welches immerdar um mich herum ist sobald ich gewillt bin mich zu erinnern und es anzunehmen. „Gott“ hat mich aus seiner Essenz Selbst erschaffen und wünschst sich daher für sich Selbst, alle Wesen, und alles Leben das Allerbeste, Schönste und Gute. Und nur ich Selbst bin es die/der sich entscheiden kann dies an- oder ab- zulehnen in dem Bewusstsein das ER/ES immerdar ist was er/es ist. Mit meinem freien Willen glaube und entscheide ich mich für die Hingabe und vertraue darauf, das der Weg mit Ihm/den Engeln/der Lebenskraft Selbst, der sehr wahrscheinlich Glücklichste und Erfüllenste für mich ist, noch schöner als ich es mir gerade selbst vorstellen kann. Und deswegen atme ich diesen Atem, der immerdar durch mich strömen möchte und mich mit all diesen positiven und mir zum höchsten Wohle dienlichen Energien und Inspirationen nähren möchte, ganz bewusst und herzensgern und frei in mich hinein. Jede Enge in meinem Herzen schmilzt in Sanftheit dahin und bringt mir tiefe Reinigung von allen nicht mehr dienlichen Energiestrukturen und macht mich frei. Ich fühle die Freiheit, das mit der Kraft der Liebe die ich bin, alles Gute und Schöne und alle positiven Lösungen dieser Welt für mich persönlich möglich sind und sich nun noch tiefer in mein Leben manifestieren. Ich danke für den täglich noch schöner und höher schwingenden positiven Wandel in mir. Und öffne mich erneut für die Erkenntnis, das alles was in meinem Leben ist, war und sein wird, mir zum höchsten Wohle dient, mich lernen, wachsen und reifen lässt, damit ich meine Aufgabe deretwegen ich hier auf Erden gekommen bin in noch größerer Gelassenheit und inneren, stetigen Wohlgefühl und Vertrauen noch glücklicher und leichter, erfüllen und leben kann. Ich lasse hier und jetzt noch einmal alle Projektionen auf mich Selbst, Andere und das Äußere los und fühle noch einmal mehr und intensiver mich Selbst. Ich bin bereit mir Selbst Gegenüber in jedem Moment ehrlich zu sein und fühle dadurch immer liebevoller und achtsamer die wundervollen Impulse meiner Seele. Jeden Tag lerne ich mehr und mehr ich Selbst zu sein, ja zu sagen wenn ich wirklich ja meine und nein wenn ich wirklich nein meine. Ich öffne mich dem Leben so wie es ist und erfreue mich meiner tiefen Erdung im hier und jetzt. Ich bin und bleibe in mir Selbst zentriert und spüre und lasse dann ganz in Ruhe, Wort und Tat folgen. Ich freue mich ein einzigartiger und individueller Teil des Lebens zu sein und meine Kraft und Macht der Liebe für mich Selbst und das große Ganze einzusetzen und fühle wie ich dies mit vielen anderen Menschen der Erde zusammen immer genährter lebe und wir so alle zusammen die Welt jeden Tag, Schritt für Schritt ein bisschen schöner gestalten. Ich danke für das scheinbar Gute und scheinbar Schlechte und finde in Allem und Jedem immer mehr die goldene Mitte. Ich öffne mich immer mehr der Liebe zu mir Selbst und atme die Liebe die mir und jedem Wesen zusteht in mich und die ganze Welt und erinnere mich jeden Moment immer schneller daran, das ich genau immer das erzeuge was ich mit Hilfe meiner Gedanken und Gefühle fokussiere und/oder festhalte. Immer mehr stelle ich fest, das Verantwortung etwas Schönes und zutiefst Erfüllendes und Bereicherndes ist, welches mein ganzes Sein mit Zufriedenheit erfüllt. Nun lenke ich alle meine Kraft, Energie und Liebe in all das Gute und Schöne und das Leben meiner Wünsche und Träume und erwarte in jedem Moment das Allerbeste und die Wunder für mich Selbst und die Welt. Ich danke mir selbst und…………………………..“

Und falls Du gerade das Gefühl hast, das Dir momentan eine liebevoll, klärende, energiewirksame Unterstützung gut tun würde können wir gern einen Termin für eine telefonische Lebensberatung ausmachen. LINK

Vielen Dank für’s mich lesen!😍 Mit ultimativ – freien, inspirierenden, lieben Grüßen
Katharina Sieglinde Soreia Helmich